VORGEHENSWEISE IN SVEN

WO STEHT DER EINZELNE, WAS SIND SEINE ENTWICKLUNGSFELDER?

Am Anfang steht immer eine Eignungsdiagnostik. Um Erfolg und Effizienz der Maßnahmen sicherzustellen, werden nicht nur die Maßnahmen individuell zusammengestellt, sondern darüber hinaus mit jedem Teilnehmer eine verbindliche Vereinbarung über die identifizierten Entwicklungsfelder und die sich daraus ableitenden Maßnahmen getroffen. „Vertragspartner“ für diese später bilanzierten Entwicklungszielsetzungen sind immer der Teilnehmer, dessen Führungspartner und PHOENIX.

DIE PSYCHOLOGISCHEN TRAININGS SIND MODULAR AUFGEBAUT

Am jeweiligen Ende der modular aufgebauten psychologischen Trainings formuliert jeder Teilnehmer für sich die spezifischen Transferaufgaben, die er mit Hilfe seines Führungspartners bearbeiten möchte. Die verbindlich vereinbarten Transferaufgaben werden regelmäßig von allen Beteiligten reflektiert und kontrolliert, um so Nachhaltigkeit zu sichern und die in der Personalentwicklung häufig festzustellende Abbruchkante zu vermeiden.Eine Kombination aus psychologischen Trainings und Coachings leitet eine ganzheitliche und den ganzen Menschen umfassende Entwicklung ein: Motivation und berufliche wie private Ziele und Zielkonflikte, Stress und emotionale Belastungen, Rollenkonzepte und eigene Identität, emotionale Wahrnehmung und soziale Kompetenz werden je nach individuellem Bedarf in Trainings, Coachings und Transfergesprächen mit Trainern, Coaches und mit der eigenen Führungskraft bearbeitet.